German English Portuguese Ukrainian

OB Wahl Köln - Mark Benecke Die Partei - Unterstützervideos von Synapsenkitzler

Anlässlich der Kölner OB Wahl am 18. Oktober 2015 habe ich zwei inoffizielle Unterstützervideos für die Kandidatur von Mark Benecke von Die Partei gemacht. Die grüne Made in Cologne und der rote Kölner OB Wal erklären darin, warum sie Mark Benecke wählen:

Unterstützervideo 1

Unterstützervideo 2

18.10.2015, Wahlergebnisse der Kölner OB Wahl

Reker (unterstützt durch CDU, FDP und Grüne) wird mit 52,66 % neue Kölner OB. An zweiter Stelle liegt Ott (SPD) mit 32,02 %. Mark Benecke (Die Partei) erreicht 7,22 % und liegt damit an dritter Stelle.

Stadtteile mit Wahlergebnissen über 10 % für Mark Benecke:
Kalk 15,87 %
Nippes 11,43 %
Ehrenfeld 11,38 %
Mülheim 11,35 %
Humboldt/Gremberg 11,14 %
Neustadt/Süd 10,71 %
Buchforst 10,65 %
Altstadt/Süd 10,56 %
Bickendorf 10,06 %

Ich tippe mal, dass das die Stadtteile mit den jüngsten und intelligentesten Bürgern sind. Kalk 15,86 %, also in 10 Jahren dann Kalk 158,6 % (15,86 x 10) !!! Negativrekorde: Libur: AfD 11,25 % ; Chorweiler REP 3,35 % :-(. Die Wahlbeteiligung liegt enttäuschend niedrig bei 40,28 %.
Quelle: wahlen.stadt-koeln.de (URL nicht mehr verfügbar)

Vergleich Wahl-Prognose und Wahl-Ergebnis

Zur Wahl standen Reker (parteilos), Ott (SPD), Benecke (Die Partei), Hövelmann (parteilos), Neumeyer (parteilos), Rottmann (AfD), Krieger (REP).

Vergleicht man den tatsächlichen Wahlausgang mit der Wahl-Prognose, ergeben sich, Angaben in Prozentpunkten, folgende
Differenzen: Reker: +1,66, Ott: -3,98, Benecke: +1,22, Rottmann +1,01, Hövelmann + Neumeyer + Krieger = +0,9.

Prognose: Reker: 51 %, Ott: 36 %, Benecke: 6 %, Rottmann 3 %, Hövelmann + Neumeyer + Krieger = 4 %
Quelle: Infratest-dimap im Auftrag der WDR-Sendung „Westpol“, 6.9.2015.

Wahlausgang: Reker: 52,66 %, Ott: 32,02 %, Benecke: 7,22 %, Rottmann 4,01 %, Hövelmann 2,82 %, Neumeyer 0,78 %, Krieger 0,49 %
Quelle: wahlen.stadt-koeln.de (URL nicht mehr verfügbar)

Z.B. auf telepolis.de und Fefes Blog wird spekuliert, ob es wegen der Messerattacke auf Reker eine Solidarisierung mit dem Opfer gab, und das zu einem Stimmenzuwachs geführt hat. Ob der zuvor aufgezeigte marginale Zuwachs bei Reker darauf zurückzuführen ist, mag jeder selbst beurteilen. Auch die um 10 Prozentpunkte noch geringere Wahlbeteiligung als bei der letzten OB-Wahl spricht eher dagegen.

Messerattacke auf Politikerin

Die Wahl wurde überschattet von einer Messerattacke auf Reker. Der Täter habe erklärt, die Politikerin "gezielt und bewusst" aus fremdenfeindlichen Motiven heraus angegriffen zu haben, so der leitende Ermittler. Nicht wenige sehen diese Radikalisierung als Ergebnis von fremdenfeindlichen Äußerungen und populistischen Forderungen von Gruppierungen wie AfD, PEGIDA, CSU und Konsorten.

Siehe auch den Artikel "Nach Messerattacke auf Kölner OB-Kandidatin überbietet sich die etablierte Politik in Allgemeinplätzen und blendet den grassierenden Rassismus nahezu aus" in junge Welt.

War Attentäter V-Mann?

UPDATE 22. Oktober 2015: War Attentäter V-Mann? fragt die junge Welt in einem aktuellen Artikel, und beruft sich auf Angaben des Kölner Stadtanzeigers. "Über eine Verbindung Frank Steffens zum Verfassungsschutz wird offen spekuliert." Siehe auch Jobbörse für Zeitbomben - Attentäter von Köln wäre kein untypischer V-Mann

Nach dem unfassbaren skandalösen Versagen des Verfassungsschutzes, siehe NSU Skandal, ist die Frage, bis wann der Attentäter vor dem Hintergrund seiner einschlägigen Vergangenheit im Fokus des Verfassungschutzes stand und oder steht legitim. Am 19.10. hatte ich das noch in einem Kommentar zu dem oben genannten Telepolis Artikel als Futter für Verschwörungstheoretiker bezeichnet.

Wer ist Mark Benecke? Was ist Die Partei?

Der als „Dr. Made“ bekannte Kriminalbiologe tritt für die Partei „Die Partei“ bei der Kölner Oberbürgermeisterwahl 2015 an. "Die Partei" wurde gegründet von den Mitarbeitern des Satire-Magazins „Titanic“ unter Martin Sonneborn. Mark Benecke sieht sich in der Tradition von Batman, schließlich sei Köln wie Gotham City "eine dieser Städte, die vom Klüngel zersetzt werden". Benecke "lenkt den Blick auf die Gefahr der Käuflichkeit der Politik", sagt der Kölner Politikwissenschaftler Prof. Frank Überall. Quelle: rp-online.de.

Allerdings gibt es Für Die Partei aus meiner Sicht das Dilemma, dass es vordergründig um die Satire geht, es hintergründig aber auch Ernsthaftigkeit gibt. Beides zu verbinden, insbesondere in einem durch Vordergründigkeit und Schlagworte funktionierenden Wahlkampf ist sehr schwer.

Zitate von Mark Benecke

"Die Versprechungen der Politiker sind ja inhaltsleerer Quatsch.". "Die Mechanismen von Politik kann man nicht von Satire unterscheiden. Das was die Berufspolitiker machen, auch wenn sie das nicht zugeben würden, ist auch Satire." Quelle: 06:00 - 06:45 in dem Youtube-Video: Forensiker Mark Benecke: Köln TV “Der Talk” mit Sarah Wissmann, 16. August 2015.

Bilder aus den Videos:

Photo 1-1

ob-wahl-koeln-2015-1-made-video-1.jpg
download Photo 1-1 gross

Photo 1-2

ob-wahl-koeln-2015-1-made-video-2.jpg
download Photo 1-2 gross

Photo 2-1

ob-wahl-koeln-2015-2-made-video-1.jpg
download Photo 2-1 gross

Photo 2-2

ob-wahl-koeln-2015-2-made-video-2.jpg
download Photo 2-2 gross

Meine Motivation und Gedanken zur Wahl

Ich höre regelmäßig mit großer Freude den podcast "Der Benecke" auf Radio Eins, mit "Erkärungen und Antworten auf alle (un)möglichen Fragen". Ich finde den satirischen Ansatz von Die Partei und das OB-Vorhaben ziemlich gut, weil es so schön den Alltags-Politik-Nonsens aufdeckt. Aber auch die ernsten Sachen von Martin Sonneborn wie die TV-Reihe "Sonneborn rettet die Welt" Info, Video Folge 1, (leider nicht mehr in der ZDF Mediathek verfügbar, daher der youtube-Link).

Sehr originell auch das Zitat vom 15.10.2015 von Martin Sonneborn: "Wenn Sie uns wählen, lassen wir die 100 reichsten Deutschen umnieten." Siehe Video ab 1:24. Eine unkonventionelle Möglichkeit die Umverteilung von oben nach unten zu forcieren.

Dass auch Mark Benecke durchaus ernste Ziele und Gedanken verfolgt, kann man z.B. in diesem Video vom 10.10.2015 sehen, wo er über das bedingungslose Grundeinkommen spricht. Außerdem erhält man dort auch einen Einblick in die sozialen Wurzeln von M.B.

Sollte es zur Stichwahl kommen, erstechen sich ja vielleicht Reker und Ott gegenseitig adrett mit dem Florett, und Mark Benecke wird dann OB. Übrigens: Der OB führt den Vorsitz im Rat und darf als einziger bei Sitzungen die Glocke läuten. Wenn das mal nicht schon Grund genug ist, das Amt anzustreben!

Meine Lieblings Wahlforderungen von Mark Benecke

Inhalte überwinden!
100 Prozent plus X!
Straßenreinigung nur mit 4711! (Parfüm / Eau de Cologne)
Raumgewinnung für Wohnfläche durch Verlegung des Hauptbahnhofs unter den Kölner Dom (K 21)!
Hanfanbau am Militärring!
Glitzerkugeln (Murmeln) für alle!
Mehr Streichelponys für Köln!
Düsseldorf wird eingemauert!
Köln wird autofrei!
Frieden und Gerechtigkeit und Glück für die Menschen!
Wirr ist das Volk!

Von mir frei zusammengestellt. Quellen: Das PARTEI-Programm KV Köln, BENECKES ACHT-PUNKTE-SCHNELLPROGRAMM, Pressemeldungen, Interviews.

Credits:

Logos + Photos von Die Partei: benecke.com/ob /downloads und die-partei.net/koeln/propaganda
Der Wal und die Made (eigentlich ein Wurm): CC0 Public Domain Lizenz / pixabay.com
Karnevalstusch + Lacher: CC0 Public Domain Lizenz / freesound.org
Sprechstimme, Animation und Videos: Synapsenkitzler

Siehe auch

Frank Rieger, Sprecher des Chaos Computer Club über DIE PARTEI / Martin Sonneborn

"Frank Rieger über Demokratie, Überwachung & "Lügenpresse"Jung & Naiv: Folge 247 vom 28.12.2015. (Youtube-Video-Link mit Zeitsprungziel zu 28:39.)

Tilo Jung: Gehst du noch wählen?
Frank Rieger: Ja natürlich.
Tilo Jung: Aber gibt es Parteien die man wählen kann?
Frank Rieger: Wenn alles fehl schlägt, kann man auch DIE PARTEI wählen, das geht immer. Finde ich auch vollkommen legitim es zu tun. Wenn ich manchmal vor dem Wahlzettel stehe und denke, was wähle ich denn nun, dann wähle ich halt DIE PARTEI. Wenn mir alle anderen so sehr auf den Nerv gegangen sind, dass ich sie nicht mehr wählen will, dann finde ich es ganz gut, dass man noch Sonneborn wählen kann. Finde ich eine ideale Alternative.
(Transkription von mir)

Wahltermin für Rechtsextreme um eine Woche verschoben

Wie auch schon bei der Bundestagswahl 2013 dürfen auch bei der Kölner OB-Wahl rechtsextreme Wähler der Kandidaten von der AfD und Die Republikaner eine Woche später wählen. :-)

Offizielle Mark Benecke OB Wahl Webseite

benecke.com/ob.

Photo von Martin Benecke und Mark Sonneborn

Staatsmännisch Hände schüttelnd. Quelle: Die Partei NRW Facebookseite.

Siehe auch von Synapsenkitzler

Massagestühle im Kölner Dom

Synapsenkitzler mischt sich in die Lokalpolitik in Köln ein. Im Rahmen des Kölner Bürgerhaushaltes hat Synapsenkitzler vorgeschlagen, im Kölner Dom Stühle aufzustellen, die dank der Vibrationen die entstehen wenn die neu gebaute U-Bahnlinie unterm Dom her fährt, als Massagestühle für Touristen genutzt werden können. Siehe hier.

Bundestagswal Photos und Infos

Siehe Bundestagswalk(r)ampf 2013.

Hupe gegen Laubbläser Lärm (mit Hörbeispiel)

Im Rahmen des Kölner Bürgerhaushaltes 2015 hat Synapsenkitzler vorgeschlagen, eine „Kostenlose Bürger-Hupe gegen Laubbläser Lärm“. Wenn dann mal wieder ein Laubbläser stört, kann man damit hupen, und so den Laubbläser-Täter auf die Störung aufmerksam machen, und ihn übertönen, damit man den Laubbläser Lärm dann nicht mehr hört. Alle infos dazu hier

Europawalk(r)ampf 2014

Die lustigsten Wahlwerbespots & Wahlempfehlung vom Europawal, klick.

Bundestagswahl-Plakate Ratespiel 2013

Lustiges Wahlplakate Ratespiel der Bundestagswahl 2013. Welches Photo ist das eche Original, welches hat Synapsenkitzler adbusting-mäßig gefälscht bzw. verfremdet? Rate mit.

Synapsenkitzler music videos

Synapsenkitzler bei Facebook