German English Portuguese Ukrainian

Postillon übernimmt Synapsenkitzler Idee

Der Postillon, eine extrem gute, intelligente und lustige satirische Nachrichtenseite, hat eine Idee von mir übernommen, die humorvoll satirisch den Abmahnwahnsinn thematisiert. Die Idee lautete

Überschrift: LG Electronics verbietet die Benutzung von “LG” als Abkürzung für Liebe Grüße.

Text: LG Electronics mahnt in Deutschland die Benutzung der Wortmarke “LG” ab (Markenrechtsverletzung). Man darf künftig nicht mehr “LG” als Abkürzung für Liebe Grüße benutzen. Gegen jede Zuwiderhandlung wird mit einer kostenpflichtigen Abmahnung i.H.v. 800,00 Euro vorgegangen. Zudem muss eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben werden.

Das hat der Postillon daraus gemacht:

der-postillon-lg-synapsenkitzler.jpg
Link auf den Artikel von Der Postillon

:-) Screenshot Webseite Der Postillon. Siehe "Idee: Synapsenkitzler" unter dem Artikel.

Aus Abmahnung wird Abmahn-Dung

Apopo: Schönes Wortspiel auf Abmahnung: Abmahn-Dung. Und die Moral von der Geschicht: Die, die Abmahnungen als eine cashcow benutzen, produzieren Abmahn-Dung.

LG reagiert auf erzürntes Posting

Ob das Feedback ernst gemeint ist oder nicht, LG hat jedenfalls lustig reagiert. LG Synapsenkitzler

Feedback zu "LG Electronics verbietet Verwendung von "LG" als Abkürzung für "Liebe Grüße"" (http://www.der-postillon.com/2016/02/lg-electronics-verbietet-verwendung-von.html)

Posted by Der Postillon on Dienstag, 9. Februar 2016

Weitere Ideen von mir die denkbar sind:

02 lässt sich Sauerstoff patentieren und erhebt Lizenzgebühren darauf! Pro Atmer werden künftig 0,00815 Euro Lizenzgebühren fällig.

Zoos müssen weltweit Lizenzgebühren an CocaCola zahlen, wenn sie Koalabären halten ("Verwechslungsgefahr").

Die Telekom hat sich schützen lassen, wenn ein Fernseher sich auf den Zuseher zubewegt. Hintergrund ist, dass die nächste Generation von TV-Geräten autarken Robotern gleich kommt, die sich bewegen und im Haus rumfahren/-gehen und Servicedienstleistungen ausführen (Getränke und Essen servieren usw.). Und u.a. gibt es da den Befehl "Tele, komm!", also "Fernseher, komm zu mir." Und für jedes "Tele, komm!" wird dann eine Lizenzzahlung an die Telekom fällig... Schöne neue Welt ...

Die peruanische Vereinigung der Lamazüchter hat sich die Namensrechte an LMAA schützen lassen.

Die Verwendung von "kk" (z.B. in "okkupieren") ist problematisch. Der Kuckucksklan hat sich die Namenrechte schützen lassen. Mit denen ist nicht gut Kirschen essen...

Die Verwendung von "orea" (z.B. in "koreanisch") ist problematisch. Der Süßwarenhersteller und unter schweren Imageproblemen (siehe z.B. den Film Bottled Life – Nestlés Geschäfte mit dem Wasser) leidende Konzern Nestlé hat sich die Namensrechte an oreo (Keks) schützen lassen. Verwechslungsgefahr!

Achtung, die Verwendung von "auto" (z.B. in "unautorisiert") ist problematisch. Der VDA: Verband der Automobilindustrie e. V. hat sich die Namenrechte an dem Wort Auto schützen lassen. Da rollt was auf uns zu...

Kunstaktion von 2 Australiern

Da fällt mir ein: Es gab mal eine Kunstaktion von 2 Australiern, die haben behauptet, sie hätten sich sämtliche mögliche Tonfolgen schützen lassen, die auf einem Handy per Nummerneingabe ertönen können wenn man jemanden anruft. Und haben dann an LG, Apple, Samsung, Sony, htc usw. Zahlungsaufforderungen geschickt.

Siehe auch vom Synapsenkitzler

Merkel Neujahrsansprache ohne Worte - Merkel sprachlos

merkel-neujahrsansprache_ohne-worte-sprachlos-atemlos-synapsenkitzler-frazy.tv-fernsehen.jpg
Merkel Neujahrsansprache 2015/2016 #nowords von Synapsenkitzler

Synapsenkitzler music videos

Synapsenkitzler bei Facebook